So war der Master Cup 2016 in Bochum

Am Sonntag, 18.9.2016, fand zum dritten Mal der KDNW Master Cup statt. Dieses Turnier ist speziell für Turniereinsteiger über 30 gedacht. Und so konnten wir dieses Jahr mit einer vier Mann starken Truppe – alles Kumite Starter – zum Budokan Bochum fahren, in dessen heiligen Hallen das Turnier diesmal stattfand.

 

Für Kevin, Phillip und Axel war es das erste Turnier, Michael war schon einmal vor zwei Jahren dabei. Dementsprechend groß war der Mix aus Vorfreude und Lampenfieber. Wir waren etwas früher da und konnten somit auch noch einige der Kata Wettbewerbe sehen – in einer schönen, entspannten Atmosphäre zeigten hier gerade die Damen ihr Können.

Das übertrug sich schnell auf uns, denn die Wettkämpfe fanden hier in einem schönen Dojo in familiärem Umgang statt – Angst musste hier also niemand haben.

 

Die Kumite Gruppen starteten nach kurzer Organisatorischer Pause mit der Ü30 Gruppe – mit dabei Kevin und Philipp. Beide hielten sich trotz ihrer wenigen Kumite Erfahrung richtig gut, vor allem Kevin zeigte einen eisernen Willen und gute Reaktionen und kämpfte sich dadurch bis ins Finale! Hier musste er sich dann leider geschlagen geben, konnte aber einen verdienten 2. Platz mit nach Hause nehmen – super gemacht! Unser persönliches Highlight war aber das Bushido Match Kevin gegen Phillip!

 

In der Ü40 Gruppe waren Michael und Axel am Start. Michael musste sich leider gegen zwei starke Gegner aus Dortmund geschlagen geben, konnte aber doch auch einige gute Techniken anbringen und war sehr zufrieden. Axel, der in diesem Jahr für Overath startete, zeigte starke Kämpfe, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und sorgte mit einem überragenden Ura-Mawashi Geri sogar für Szenenapplaus. So konnte er sich auch bis ins Finale kämpfen, wo er ebenfalls wie Michael zwar an einem starken Dortmunder scheiterte sich aber Silber sicherte. 

 

Stolz, mit zwei Pokalen und voller Euphorie ging es dann wieder zurück noh Kölle – und eines ist klar: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, vielleicht auch bei Kata?! 


Einen herzlichen Dank auch noch einmal an die Veranstalter und Ausrichter für dieses tolle Erlebnis!

 

Unsere Starter: Axel Manz, Phillip Oberbörsch, Michael Bieligk und Kevin Leue

Kleine Verschnaufpause